Werde auch Du zur Naturschönheit

Wenn NativisCare mit Gesichtern und Models werben würde, dann wären die Models Du und ich.

Meine Freundinnen, meine Kundinnen, der Mann meiner Freundin. Meine Eltern. Meine Schwester.

Aber weißt Du, warum Du hier nie wirklich solche Fotos findest, von echten Nutzern und überzeugten NativisCare Nutzerinnen?

Weil wir uns fühlen, als wären wir nicht genug.

Nicht schön genug.

Nicht jung genug.

Nicht glatt genug.

Nicht schlank genug.


Überall wird von Diversity gesprochen, von Akzeptanz und Bodypositivity.

Das positive Mindset gegenüber unserer nicht dem aktuellen Ideal entsprechenden Körpermerkmalen ist total trendy.


Festgelegt werden diese zweifelhaften Schönheitsideale von Bildbearbeitungsprogrammen, Kamerafiltern und guter Retusche.

Und eben auch die Makel werden so festgelegt: Die Falten die geglättet werden, die Kilos die in der Retusche ausradiert werden, die Proportionen, die verändert werden.


Leider trägt es auch nicht zur positiven Selbstwahrnehmung bei, wenn Mädels, die in den Zwanzigern oder den frühen Dreißigern mit makellosem Teint, sinnlich aufgespritzten Lippen und Kleidergröße 36 auf Fotos ein wenig den Bauch herausstrecken, einen Pickel bejammern oder für anti Falten Creme Werbung machen.

Mir hilft das nicht.

Im Gegenteil, denn spätestens jetzt denke ich, dass ich riesen Probleme haben sollte, wenn diese (oft nicht vorhandenen) Kleinigkeiten schon als Makel dargestellt werden!


Dabei können wir alle auf etwas Stolz sein und Schönes an uns finden:

Mit ordentlich Rettungsringen aber einer hell leuchtenden Ausstrahlung.

Mit schütterem Haar aber einem umwerfenden Lächeln.

Mit der großen Charakternase aber dafür mit wunderschönen Augen und einem charismatischen Blick.


Und jetzt möchte ich Dir etwas zeigen:


Mit ordentlich Rettungsringen und einer hell leuchtenden Ausstrahlung.

Mit schütterem Haar und einem umwerfenden Lächeln.

Mit der großen Charakternase und dem charismatischen Blick.


Fällt dir auf, wo der Unterschied liegt?

In dem Wörtchen UND.


Denn es sollte kein Aber geben.

Du bist schön. Punkt!


Rettungsringe sind schön, denn Du hast sie nicht ohne Grund. Sie können sich weich anfühlen und Sicherheit vermitteln.

Das schüttere Haar ist Mainstream und nicht die Ausnahme. Das liegt in der Natur und niemand sucht sich aus, wie (und wo) sein Haar wächst und wie es aussieht.

Die Dehnungsstreifen zeichnen Muster auf unserer Haut, Bilder und Geschichten, die wir uns nicht zulegen könnten, wenn wir das wollten.


Unser Körper ist ein Geschenk.

Und jedes Geschenk ist ein Unikat und speziell für uns gemacht.

Er trägt uns unser ganzes Leben hindurch.

Mal besser, Mal schlechter. Mal zuverlässiger, mal schwächer.

Aber er ist ganz allein unser eigenes Hab und Gut.

Wir haben hier in Europa das Privileg frei über unseren Körper entscheiden zu dürfen.

Ich möchte dafür dankbarer sein.