Frühjahrsputz für den Kopf

Endlich Frühling!

Zu dieser Jahreszeit bekomme ich regelmäßig den Rappel und bei mir steht tatsächlich ganz traditionell der Frühjahrsputz auf dem Plan.

Blütenstaub will von den Fenstern geputzt werden, der neuerdings reichlich vorhandene Saharastaub wird entfernt und auch im Haus wird so einiges sortiert und neu geordnet.

Ganz wichtig: den Kleiderschrank ausmisten und Altlasten aussortieren! Je nachdem ob ich noch Winterspeck habe oder schon die Sommerfigur 😁

Danach fühle ich mich gleich viel besser und nicht nur das Haus bzw. die Wohnung sind sortiert, sondern auch ich fühle mich viel aufgeräumter und frischer. Mag auch damit zusammenhängen, dass ich Sternzeichen Jungfrau bin und denen wird bekanntlich die Ordentlichkeit schon mit in die Wiege gelegt 😉

Aber nicht nur unsere Wohnung hat einen Frühjahrsputz verdient, sondern auch unsere Haare!

Denn genau wie auf unseren Fenstern, lagern sich auf unseren Haaren und der Kopfhaut Staub, Pollen und Schmutz ab.

Insbesondere wenn du zu Heuschnupfen und Allergien neigst ist es ratsam, dir im Frühjahr häufiger als gewohnt die Haare zu waschen und damit die Allergene aus den Haaren zu spülen.

Oft reicht es aus, dir dafür abends vor dem Schlafengehen die Haare mit lauwarmem Wasser auszuspülen. Du musst sie nicht unbedingt jedes Mal shampoonieren. Das ist zum Beispiel dann ein guter Tipp, wenn du eher zu trockener Kopfhaut neigst. Das klare Wasser spült Staub heraus, entfernt allerdings nicht den pflegenden & schützenden Fettfilm der Haut. Ebenfalls für Linderung sorgen kann, den Kopfkissenbezug mehrmals wöchentlich zu tauschen beziehungsweise zu waschen.


Da wir gerade schon über Ablagerungen sprechen: auch ein Zuviel an Pflege kann sich ungünstig auf der Haaroberfläche und der Kopfhaut anreichern und dadurch zu schwerem Haar, Schuppen oder schnell nachfettenden Ansätzen führen.

Nimm dir also am besten gleich auch die Zeit für eine Detox Kur. Diese wirkt wie eine Grundreinigung für dein Haar. So werden Rückstände Tiefenwirksam entfernt und die Haare sind wieder aufnahmefähig.

Wie du dir selbst eine einfache Detox Maske fürs Haar anmischen kannst, habe ich für dich in diesem Artikel aufgeschrieben.

Ebenso kannst du eine Haarkur mit Pflanzenpulvern 🛒 machen. Die haben einen ähnlichen Effekt und bringen dein Haar schön zum Glänzen. Je nachdem wie du diese anmischt, kannst du sie sogar als Gesichtsmaske benutzen.


Falls du noch auf einen "ganz besonderen Putz" Lust hast, dann geh doch zum Friseur und gönne dir mal einen komplett neuen Haarschnitt! Der Frühling steht für Neubeginn, die Natur erwacht. Alles wächst und sprießt nach einem langen Winterschlaf. Genau der richtige Zeitpunkt für Veränderung. 🤍


Übrigens ist jetzt auch die richtige Gelegenheit Altlasten aus deinem Badezimmerschrank zu entsorgen, denn Kosmetik hat tatsächlich ein Verfallsdatum!

Besonders Produkte, die du im Gesicht in Augennähe verwendest, sollten ganz dringend immer up to date sein, denn hier kann es zu ernsthaften Komplikationen und Entzündungen kommen. Entweder tragen die Verpackungen ein Verfallsdatum oder es ist ein geöffneter Cremetiegel aufgedruckt, in dem eine Zahl steht. Die Zahl gibt an, wie viele Monate nach dem Öffnen ein Produkt verwendet werden darf.

Übrigens nehmen „Die Tafeln“ unbenutzte Produkte, die noch haltbar sind, in der Regel gerne an und geben sie dankbar weiter. Manchmal sammelt sich ja so einiges an, was wir am Ende gar nicht benutzen. Frag doch einfach mal nach.


So, und jetzt wünsche ich dir viel Energie und wenig Frühjahrsmüdigkeit! 😉