Was der ph Wert im Haar mit der Pflege zu tun hat

In der Hautpflege ist uns die Wichtigkeit des pH-Wertes wahrscheinlich schon länger geläufig. Dank eingehender Werbung und so manchen Foren- Beiträgen zum Thema Hautgesundheit, ist hier wirklich schon ein großes Bewusstsein geschaffen worden.


Wusstest Du, dass der pH-Wert für Deine Kopfhaut und auch für schönes Haar eine ebenso große Rolle spielt?


Lass mich kurz bei den Basics anfangen:

Der pH- Wert wird auf einer Skala eingeordnet, die von 0 bis 14 reicht. 0 ist hierbei der sauerste Bereich (z.B. Batteriesäure) und 14 ist der alkalischste Wert (z.B. Natronlauge). Den Wert 7 bezeichnen wir als neutral (den hat z.B. Wasser).


PH Hautneutral ist der Wert 5,5.

Genau hier liegt auch der optimale pH- Wert eines guten Shampoos, denn die Kopfhaut liegt ebenfalls bei 5,5.

Kurz am Rande erklärt: Der pH- Wert vom Haarschaft liegt bei einem Wert von ca. 3,6. Daher werden Spülungen, die ausschließlich in den Haarlängen benutzt werden, häufig als sauer bezeichnet. Denn sie sind aufs Haar abgestimmt, nicht auf die Kopfhaut.


Aber warum ist der pH-Wert so wichtig?

Ein zu hoher bzw. ein zu basischer Wert führt, einfach ausgedrückt, zu einem aufquellen von Haar und Kopfhaut.

Das hat zur Folge, dass die Haare durch die geöffnete Schuppenschicht anfälliger für Schädigungen von außen sind und die (Kopf)haut anfälliger für Keime und Pilze.


Das liegt an Folgendem:

Die Schuppenschicht kannst Du Dir bildlich wie einen Tannenzapfen vorstellen.

Bei gesundem und gut gepflegtem Haar liegt diese Schicht glatt und geschlossen an, so wie bei einem frischen Tannenzapfen. So kann das Haar optimal das Licht reflektieren, da die Oberfläche geschlossen und glatt ist. Das erzeugt tollen Glanz und das Haar ist bei geschlossener Schuppenschicht kräftig und widerstandsfähig. Die Feuchtigkeit bleibt im Haar.

Jetzt stelle Dir vor, wie der Tannenzapfen aussieht, nachdem Du ihn vor dem Ofen liegen hattest. Genau so sieht die Schuppenschicht bei geschädigtem Haar aus und bei dauerhaft zu basischer Haarpflege: offen und abstehend.

Das Licht kann nicht mehr reflektiert werden, das Haar wirkt glanzlos, ist spröde und kann keine Pflege mehr im Inneren halten, weil diese im wahrsten Sinne des Wortes einfach wieder herausfällt.


Hier ist es ganz wichtig, den pH- Wert des Haares mit hochwertiger Pflege wieder auszugleichen und von außen eine Schutzschicht um das Haar zu legen. Diese füllt die entstandenen Lücken in der Haaroberfläche quasi wieder auf bzw. zieht die Schuppenschicht durch einen sauren pH-Wert wieder zusammen.


Deshalb wird zum Beispiel nach einer Farbbehandlung beim Frisör zum Abschluss direkt eine Haarkur und Spülung gemacht.

Die Haarfarbe ist basisch, d.h. sie öffnet die äußerste Schicht der Haare. Dadurch können sich die Pigmente perfekt im Haar einlagern.

Die Kur direkt nach dem Färben nutzt diesen Effekt und kann ebenfalls tiefenwirksam ihren Job machen und ins Haarinnere eindringen.

Die Spülung am Ende hat einen sauren pH-Wert und schließt die äußerste Schuppenschicht des Haares wieder. So bleibt die Farbe länger brillant und auch die Pflege der Haarkur wird ideal eingeschlossen.


Aber aufgepasst! Literweise starke Essigspülung um den pH-Wert auszugleichen ist hier nicht das Mittel der Wahl, um den pH-Wert auszugleichen.

Nutzt Du dauerhaft zu saure Produkte, wird Dein Haar nämlich hart und das im Haar enthaltene Keratin, das für Elastizität sorgt, wird geradezu verätzt! Ab und zu angewandt, als besonderes Treatment, ist das zwar absolut in Ordnung, aber hier macht wie so oft die Dosis das Gift!


Das erklärt auch die Schwierigkeit mit der Anwendung von Haarseife:

Seife hat naturgemäß einen basischen (hohen) pH-Wert. Dieser wird zwar häufig im Anschluss an die Seifen- Haarwäsche durch eine saure Rinse (aus Essig- oder Zitronenwasser) möglichst ausgeglichen. Allerdings ist es nur schwer möglich, hier das einwandfreie Mischungsverhältnis zu finden. Wenn hier dann noch demografisch bedingt kalkhaltiges Wasser dazu kommt, ist es nahezu unmöglich, das Haar auf diese Weise leicht und geschmeidig zu hinterlassen.


Ein auf den pH- Wert abgestimmtes Shampoo ist also die beste Voraussetzung für eine gesunde Kopfhaut und glänzendes Haar.


Hautneutraler pH-Wert